Ab 27.Dez., Verschäfung der Corona Regeln

  • NEU:
    Die Corona Bestimmungen
    wurden mit Wirkung zum 27.Dez.2021 weiter verschärft.
Es gilt weiterhin die Corona Alarmstufe II mit einer 2G+ Zutrittsbeschränkung.
Neu  wurde die verstrichene Zeit seit der Impfung, die es erlaubt auch ohne Test den 2G+ Status zu erlangen,
von 6 Monaten auf 3 Monate verkürzt.
Unverändert ersetzt auch eine Booster Impfung den zusätzlichen Test zur Erlangung des 2G+ Status.
Ebenfalls Neu: Es gilt eine Kontakt-Beschränkung für private Zusammenkünfte auch für Geimpfte und Genesene auf 10 Personen.
Kinder bis einschließlich 13 Jahre zählen dabei nicht mit.

          

Zusammenfassung der aktuell wichtigsten Bestimmungen für die Gastronomie in der Alarmstufe II:

    • Es gilt eine 2G+ Beschränkung. Zutritt darf nur Gästen gewährt werden die
      1. vollständig geimpft sind    oder
      2. als genesen gelten
        und
      3. einen negativen Corona Test nachweisen können
        bzw. eine Booster Impfung erhalten haben
        bzw. deren Impfung weniger als 3 Monate zurück liegt.
    •  
    • Weiter gilt:
    •  Der Gast hat die entsprechenden Nachweise (ab 1.Dez. für Impfung ausschließlich über QR Code) vorzulegen und seine Identität durch Vorlage eines behördlichen Ausweises nachzuweisen. Wird dies verweigert darf kein Zutritt gewährt werden!
    • Der Gastwirt hat die Pflicht die Nachweise und die Identität zu prüfen
    • Es besteht weiterhin eine Registrierungspflicht (über die Luca App oder über ein Erfassungsformular).
    • Es gilt Maskenpflicht, ausser am Tisch.
    • Es sind max. 10 Personen pro Tisch zugelassen (NEU, folgt aus der neuen Kontaktbeschränkung).

       Ausnahmen von der 2G+ Zutrittsbeschränkung:

    • Noch nicht eingeschulte Kinder bis einschl. 7 Jahre,
    • Schüler nach Vorlage eines Schülerausweises (bzw. gültiger 24hTest während der Schulferien),
       und  bei Vorlage eines gültigen 24h Antigen-Tests:
    • Personen unter 18 Jahren die nicht mehr zur Schule gehen,
    • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis notwendig),
    • Personen, für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt sowie
    • Schwangere und Stillende  (aber nur noch bis 10.Dezember, danach gilt auch für Schwangere und Stillende die 2G Beschränkung)

!