Ab 4.Dez. gilt 2G+

NEU:
in Baden-Württemberg gilt für die Gastronimie ab 4.Dez.2021
in der Corona Alarmstufe II eine 2G+ Beschränkung.
            (Anmerkung: Die stets aktuell geltende Corona Stufe finden Sie hier auf der behördlichen Seite.)
             Hier können Sie die Corona Verordung vom 3.Dez. 2021 selbst nachlesen

Die wichtigsten Bestimmungen für die Gastronomie in der Alarmstufe II:

  • Es gilt eine 2G+ Beschränkung. Zutritt darf nur Gästen gewährt werden die
    1. vollständig geimpft sind    oder
    2. als genesen gelten                  und
    3. einen negativen Corona Test durchgefürt haben 
  •  
  • Dabei gilt, daß:
    a)  der Booster-Nachweis (3. Impfung) den geforderten Test kann [§4 (1a) der Corona VO vom 3.Dez.2021]
    b) Tests, die Gäste im Restaurant unter Aufsicht einer geeigneten Person selbst durchführen,
    auch unter „2G+“-Bedingungen als gültig anerkannt werden.

  •  
  • Weiterhin gilt:
  •  Der Gast hat die entsprechenden Nachweise (ab 1.Dez. für Impfung ausschließlich über QR Code) vorzulegen und seine Identität durch Vorlage eines behördlichen Ausweises nachzuweisen. Wird dies verweigert darf kein Zutritt gewährt werden.
  • Der Gastwirt hat die Pflicht die Nachweise und die Identität zu prüfen
  • Es besteht weiterhin eine Registrierungspflicht (über die Luca App oder über ein Erfassungsformular)
  • Es gilt Maskenpflicht, ausser am Tisch.
  • Ausnahmen von der 2G Beschränkung:
    • Noch nicht eingeschulte Kinder bis einschl. 7 Jahre,
    • Schüler nach Vorlage eines Schülerausweises,
       und  bei Vorlage eines gültigen 24h Antigen-Tests:
    • Personen unter 18 Jahren die nicht mehr zur Schule gehen,
    • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis notwendig),
    • Personen, für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt sowie
    • Schwangere und Stillende  (aber nur noch bis 10.Dezember, danach gilt auch für Schwangere und Stillende die 2G Beschränkung)

Seit